Digitale Musikdatenbanken

Für viele Musiksammler stellt sich irgendwann im Leben die Frage, welche Software die beste zur Verwaltung der immer größer werdenden Sammlung an digitalen Musikstücken ist.

iTunes10Vor allem für CD-Sammler sollte eine Verwaltungssoftware mehr sein als ein bloßer Mediaplayer mit einer kleinen Bibliothek. Er sollte auch direkt die Möglichkeit haben, die geliebten Silberlinge in ein digitales Format zu konvertieren, mit variablen Bitrates, Kompressionsraten und perfekten ID3 Tags zu optimalen Sortierung wahlweise nach Künstler, Album, Titel, Erscheinungsjahr, Komponist, oder ähnlichem.

Und auch die Anzahl der Bilder, die zu einem Album oder Interpreten zugeordnet werden können, ist äußerst wichtig. Zumindest das Cover des Albums sollte hinzugefügt werden können. Aber auch weitere Bilder, z.B. vom Backcover und den Booklet-Seiten, sollten sich problemlos hinzufügen und verknüpfen lassen. Zum Beispiel in Form eines PDFs, das das komplette Booklet Seite für Seite abbildet, oder als mehrere Einzelbilder (ein Bild pro Seite).

Es geht als nicht nur um Benutzerfreundlichkeit, Sortiermöglichkeiten und Funktionalität, sondern auch um das Aussehen der Musiksammlung im virtuellen Raum.

Für viele war WinAmp bis zu seiner Einstellung vor gut 3 Jahren der Player der Wahl. WinAmp konnte mit einer Vielzahl an Formaten umgehen, konnte Medien in ebenso viele Formate konvertieren, und bot die Möglichkeit, nicht nur Cover und/oder Booklet zu einem Album hinzuzufügen, sondern sogar den ganzen Player im Design des aktuellen Lieblingsalbums anzuzeigen.

Ein anderer, weit verbreiteter Player ist Apples iTunes. Das Programm ist für viele ein Dorn im Auge, da man gezwungen ist es zu nutzen um die Funktionen des iPods, iPads oder iPhones voll nutzen zu können. Dabei bietet iTunes eine Vielzahl an Möglichkeiten, die digitale Sammlung zu organisieren und schön darzustellen. Neben einem umfangreichen ID3 Tag-Editor gibt es die Möglichkeit, einem Album mehrere Bilder zuzuordnen. Und mit der iTunes LP kann ein Album mit einer Vielzahl von multimedialen Ergänzungen versehen werden, von Cover und Booklet über Lyrics zu Musikvideos und Dokumentationen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *